Select Page

Ja, wir können dir jetzt schon sagen, dass es wirklich ein wenig Zeit & Motivation braucht die Routine jeden Tag morgens und abends durchzuziehen! Aber Hey die gute Nachricht ist: Nein, du brauchst keine 2 Stunden, keine 37 Produkte UND du wirst es nicht bereuen!

Du kennst es bestimmt zu gut: Abends hast du oft keine Lust dich noch abzuschminken und direkt am nächsten Tag rächt sie sich im Gegenzug deine Haut mit Unreinheiten. Wir sagen es dir jetzt schon: noch schlimmer ist der Verzicht auf Sonnenschutz und Feuchtigkeitspflege, denn das zahlt dir deine Haut noch Jahre später mit Falten und verfrühter Hautalterung heim. Deine Haut braucht definitiv Pflege und je mehr an dich angepasst, umso besser!
Du bist aber überfordert mit den verschiedenen steps und wann was verwendet wird? Zum Glück hast du ja uns 🙂 Wir informieren dich in diesem Blogpost über die wirklich wichtigen steps:

Um perfekte Ergebnisse zu erzielen solltest du erstmal deinen Hauttyp kennen und dementsprechend nach den Produkten schauen, die zu deinem Hauttyp passen. Du kennst deinen Hauttypen und die richtigen Konsistenzen nicht für dich? We got you. —> Link to the next blog post afterwards)

1. Reinigung/ Cleanser

Der erste ausschlaggebende Schritt für eine gesunde & schöne Haut ist die Reinigung. So werden Make-up, überschüssiger Talg sowie Schmutz entfernt, um dein Gesicht auf die nachfolgenden Pflegeprodukte vorzubereiten.

2. Peeling

Ein AHA- oder BHA-Exfoliant ist ein chemisches Peeling und sorgt für eine jünger aussehende, glatte und strahlende Haut. Abgestorbene Hautzellen werden sanft entfernt und Unreinheiten, verstopfte Poren sowie ein fahler Teint werden effektiv angegangen. Das Peeling musst du nach der Anwendung nicht abgespülen und das darauffolgende Serum oder die Gesichtscreme kann easy danach aufgetragen werden.

3. Tonic

Dabei handelt es sich um ein Gesichtswasser, das den pH-Wert deiner Haut reguliert und den restlichen Schmutz entfernt. Durch Cremes, Peelings und auch Leitungswasser kann der natürliche Säureschutzmantel aus dem Gleichgewicht gebracht werden. Gesichtstoner bringen die Hautbarriere wieder in Balance. Außerdem haben Sie einen erfrischenden Effekt und beugen so Unreinheiten vor.

4. Serum

Die meisten Seren sind hochkonzentriert, haben eine dünnflüssige Textur und dringen somit schneller in die tiefere Hautschicht ein. Im Vergleich zu einer Tagescreme sind sie somit deutlich effektiver & den Schritt solltest du auch definitiv in deine Routine einbauen.

5. Feuchtigkeitscreme

Die Tages – und Nachtcreme sollte neben feuchtigkeitsspendenden Wirkstoffen auch Antioxidantien und regenerierende Inhaltsstoffe enthalten, welche deiner Haut helfen gesünder auszusehen. Vergiss dabei nicht die Augenpartie, die ganz besonders viel Liebe braucht.

6. Sonnenschutz

Jede Hautpflege-Routine sollte ein Produkt mit einem Lichtschutzfaktor (LSF) enthalten. Um Pigmentflecken, Falten und anderen Anzeichen der Hautalterung entgegenzuwirken, solltest du sowohl bei Sonnenwetter als auch bei Regentagen einen Sonnenschutz verwenden. Dabei kannst du auch zu einer Tagescreme mit integriertem LSF (mindestens 30 LSF) greifen. Der Schutz vor UV-Strahlung sollte deine wichtigste Regel sein.

Wie du ja evtl. weißt, arbeiten wir im Studio mit BDR und sind selbst sehr überzeugt von der Marke, da 1. jeder Hauttyp abgedeckt ist und 2. auf die Hautbedürfnisse durch die richtigen Inhaltsstoffe eingegangen wird. Lass dich gerne von uns beraten – denn hierfür sind wir ja für dich da: zusammen bringen wir deine Haut auf ein anderes Level!

Cookie Consent with Real Cookie Banner